Läster- und Bilderstunde

Cuzco ist großer Mist. So, jetzt ist es raus. Warum Cuzco großer Mist ist? Also, unter anderem deshalb, weil man nach seiner Ankunft am Busterminal um sechs Uhr morgens von einer Traube Taxifahrer umringt wird, die sich wie die Fliegen um die Scheiße scharen. Und vielleicht auch, weil man mit der falschen Hautfarbe (Gringo!) absurde Fantasiepreise gegen den Kopf geschmissen bekommt. Und sicherlich auch, weil in dieser Stadt der Tourismus idiotische Blüten getrieben hat und man geschätzte 75 Mal am Tag angesprochen wird, ob man irgendeine Scheiße kaufen möchte (Wasserfarbengemälde, Gras, Sonnenbrillen, gleich nochmal Sonnenbrillen, wieder Gras, Kaugummis, Mittagessen, Zugtickets, was weiß ich). Sicherlich haben meine Aversionen gegen die Stadt auch damit zu tun, dass man sich de facto nichts anschauen kann, ohne ein Boleto Turistico für 40 Euro zu lösen. Mit dem man dann aber immer noch nicht alles anschauen kann, dann kommen die einzelnen Kirchen zwischen ein paar Soles und 5€/Besichtigung. Schade, dass der gesamte Kulturbetrieb kapitalisiert wurde. Nicht, dass ich es generell schlecht machen möchte, wenn eine Stadt versucht, darüber Geld zu generieren. Nur ist es etwas frustrierend, wenn dabei mehrere Tagesbudgets draufgehen. Ebenso ist es frustrierend, dass diese Mengen an Geld dazu führen, dass ich mich das erste Mal auf der gesamten Reise wie ein laufender Dollar-Springbrunnen fühlte. Was auf der anderen Seite nachzuvollziehen ist bei Leuten, die mal schnell 150€ für Macchu Picchu und den Zug von dort ausgeben können (was die absolut billigste Variante wäre – ohne Bus auf der Hälfte der Strecke und Laufe auf dem Hinweg wäre das doppelt soviel.
Schade eigentlich, die Stadt selber schaut schön aus. Nur wird man eben angesteuert sobald man irgendwo stehen bleibt und interessiert schaut. Wie Blutegel, die einen wittern… außer, dass man Blutegel mit Salz wieder los wird (: Am ungünstigsten ist es, wenn man ausversehen einen Blick erwidert… dann hilft nur noch weglaufen.

Da Peru für uns kein gutes Pflaster ist (hier hab ich mich auch das erste Mal unsicher gefühlt), gehen wir jetzt auf den Trail und schauen, dass wir danach schnell wieder nach Bolivien kommen.
Morgen fahren wir (hoffentlich! auch das gestaltet sich komplizierter als bisher) nach Mollepatta und noch ein paar Kilometer darüber hinaus und laufen dann die 80 oder 90 Kilometer bis Augas Calientes, dem Ort unter Macchu Picchu. Ich möchte fast wetten, dass der Trail cooler wird als das Ziel. Aber mal abwarten.

Jetzt kommen noch ein paar Bilder aus Arequipa und Cuzco – viel Spaß. In zehn Tagen gibt es dann den Trail-Bericht.


Kirche I / Arequipa


Kirche II


die alte Bibliothek von Recoleta…


… und (mal wieder) Mumien im prä-spanischen Museum


knapp tausend Jahre alte Keramiken – die können mich echt begeistern…


Blick auf Arequipas Zentrum…


…und auf den nahende Taxi-Infarkt


der Vulkan Misti – knapp 6000 Meter hoch und sehr beeindruckend, wenn man seine Flanken zwischen den Straßen hindurch sieht


was ist gelb und schmeckt nicht? Inka-Cola! Wobei Cora durchaus angetan von ihr war.


die historische Altstadt von Cuzco von oben…


…und von unten (hat lange gedauert, bis keine Autos mehr im Weg waren)


Marktzeit! Unmengen an Obst, darunter lauter Sachen, die wir noch nie gesehen haben. Nach dem Trek beginnt die Verköstigung. Maracuja und eine unbekannte grüne, pappsüße Frucht hatten wir schon.


Violetter Mais – die verschiedenen Maisarten hier sind großartig. Der violette wird unter anderem für sehr stark gesüßte Getränke benutzt… in La Paz wird er mit weißen Mais-Saft vermischt und dazu gibt es Pastel, das ist frittierter Teig mit Käsefüllung, auf den man Puderzucker streut. Schmeckt wahrscheinlich besser als es klingt :D


Lecker getrockneter Frosch…


… und lecker Hühnchenbeine

So, und zum Abschluss noch ein Nachtrag… hat etwas gedauert, aber jetzt ist das Isla-del-sol-Panorama fertig und kann bei Interesse HIER groß angeschaut werden:

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>