Ab in den Urlaub

Soo! Zwei Wochen sind jetzt seid unserer Ankunft vergangen und ich bin noch immer geflasht, insbesondere, da ich grade auf dem wunderschönen Fluff Fest war und soviele liebe Menschen getroffen und soviele tolle Bands gesehen habe und es war herzlichst und hach. Was mich positiv geschockt hat war, dass soviele Menschen offenbar Interesse an den Südamerika-Bildern und -geschichten in Papierform haben… jetzt wurde ich endgültig überredet. Ich weiß nicht, wieviel Zeit ich im Winter neben Uni und Arbeit (oder, wenn ich das Stipendium bekomme, nur noch Uni) haben werde, aber ich hoffe, dass ich neben dem analogen Foto-Zine im November dann im Januar die Patagonien-Ausgabe fertig bekomme. Das Heft wird es nur gegen Vorbestellung geben, näheres kann ich in einigen Monaten bekannt geben. Wer jetzt schon weiß, dass er eins will, kann mich irgendwie kontaktieren, entweder im real life oder via homepage. Preis wird hoffentlich unter 10 Euro liegen und Versand dürfte mit Büchersendung nicht viel kosten.

Die Homepage hier werde ich erstmal weiterführen. Zum einen kommen noch die analogen Bilder (@Suse/Axel: Keine Angst, die sind größtenteils lo-fi :D ), zum anderen bin ich viel unterwegs und werde dazu noch einiges schreiben: Fluff Fest, Alpenüberquerung, Hochtouren, Radtour nach Prag, etc… parallel dazu wird es dann ab dem Herbst die Seite des Analog-Zines geben, aber dazu zu gegebener Zeit mehr. Neben neuen Sachen kann die Seite natürlich auch noch zum Stöbern genutzt werden.

Die nächsten Wochen werde ich allerdings erstmal nichts schreiben, da ich unterwegs bin. Urlaub vom Urlaub wenn man so will, wobei es wieder sehr aktiv wird. Und nachdem ab Oktober wieder die Einbahnstraße Uni beginnt (Zusage ist schon da), will ich die Zeit noch nutzen, so gut es geht.

Soviel zur Gegenwart und Zukunft, jetzt kommt Vergangenes. Zu dem Film gibt es übrigens eine lustige Geschichte. Wir haben in Bolivien billige Agfa Vista gefunden und etwas aufgestockt. Auf der Uyuni-Rundtour habe ich dann gemerkt, dass das Logo nur aufgeklebt war… mittlerweile hat sich herausgestellt, dass der gesamte Film eine völlige Fälschung ist. Normalerweise haben Markenfilme auf den Rändern Schrift und einen Code… dieser hier hatte gar nichts. Dafür hat er eine interessante Tönung und ich freue mich über den, den ich noch habe. Viel Spaß mit ein paar Bildern aus La Paz und Uyuni.

[Alle Bilder von uns können übrigens auch hier (meine) und hier (Coras) angeschaut werden]


fake!fake!fake!


api – mal wieder – la paz

im august kommt mehr. genießt den sommer & das leben.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>